top of page

Ökologie trifft Business: Warum Firmen das Thema Nachhaltigkeit besser gemeinsam angehen

Nachhaltigkeit – ein Wort, das in Unternehmenskreisen oft so enthusiastisch aufgenommen wird wie ein unangekündigter Steuerprüfer. Aber, wie auch bei der ungeliebten Prüfung, führt kein Weg daran vorbei. Besonders interessant wird es, wenn Unternehmen beschliessen, ihre Kräfte zu bündeln und gemeinsam an Nachhaltigkeitsprojekten zu arbeiten. Warum dies Sinn macht, ist jedoch nicht nur eine Frage der ökologischen Verantwortung, sondern auch einer pragmatischen Betriebsführung.


Vorteile Kooperationen Nachhaltigkeit: Gemeinsam stark (und spartanisch)


Wissenstransfer: Die Weisheit der Vielen

Interdisziplinäre Zusammenarbeit gleicht einem All-You-Can-Eat-Buffet des Wissens. Unternehmen bringen unterschiedliche Expertisen ein, von denen alle profitieren. Ingenieure treffen auf Marketingspezialisten, und irgendwo dazwischen entsteht eine innovative Idee, die alleine in der eigenen Firmenkantine wohl nie serviert worden wäre.


Ressourceneffizienz: Teilen ist das neue Besitzen

Geteilte Ressourcen bedeuten geteilte Kosten. Wenn Unternehmen A die Technologie und Unternehmen B den Marktzugang hat, ergibt das eine Kombination, die nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch Sinn macht. Es ist wie eine WG, in der einer die Waschmaschine und der andere den Trockner hat – nur mit etwas mehr Nullen auf der Rechnung.


Stärkung der Marke: Grün und Gemeinschaftlich

Nachhaltigkeitsprojekte sind hervorragende PR. Sie zeigen, dass Unternehmen Verantwortung übernehmen. Gemeinsame Projekte strahlen zudem eine «Wir sitzen alle in einem Boot»-Mentalität aus, die besonders gut bei Kundinnen und Kunden ankommt.


Nachteile Kooperationen Nachhaltigkeit: Der Teufel steckt im Detail


Koordinationsaufwand: Zu viele Köche...

Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmen kann bürokratisch sein. Es gibt mehr Meetings, mehr E-Mails, und manchmal scheint es, als müsse man mehr Zeit damit verbringen, zu erklären, warum man spät dran ist, als tatsächlich zu arbeiten.


Zielkonflikte: Mein Grün ist nicht dein Grün

Was für das eine Unternehmen ein sinnvolles Nachhaltigkeitsziel ist, kann für das andere eine unnötige Kostenstelle sein. Unterschiedliche Unternehmenskulturen und -strategien können zu Reibungspunkten führen.


Risiko der Abhängigkeit: Gemeinsam fallen

Ein gemeinsames Projekt im Thema Nachhaltigkeit bedeutet auch gemeinsame Risiken. Wenn ein Partner strauchelt, kann das den ganzen Plan zum Wackeln bringen.


Personality Talk: Der Unternehmer Detlef Lohmann spricht über das Thema: Ökonomie und Ökologie sind vereinbar!


Chancen und Risiken Kooperationen Nachhaltigkeit: Auf dem grünen Drahtseil

Die Chancen interdisziplinärer Zusammenarbeit liegen in der Innovation, der Effizienzsteigerung und der stärkeren Marktpositionierung. Sie bieten die Möglichkeit, gemeinsam etwas zu erreichen, das alleine nie möglich gewesen wäre – eine Art Avengers-Team der Nachhaltigkeit.

Gleichzeitig bergen sie Risiken wie Abhängigkeiten, Zielkonflikte und erhöhten Koordinationsaufwand. Es ist ein Tanz auf dem grünen Drahtseil, bei dem es darauf ankommt, die Balance zu halten und dabei nicht das eigene Unternehmensziel aus den Augen zu verlieren.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass interdisziplinäre Zusammenarbeit beim Thema Nachhaltigkeit sowohl Herausforderung als auch Chance ist. Sie erfordert Geduld, Offenheit und manchmal eine gute Portion Humor. Aber, wie bei jeder guten Partnerschaft, kann das Ergebnis mehr sein als die Summe seiner Teile – ein Beitrag nicht nur zur eigenen Unternehmensbilanz, sondern auch zu einer nachhaltigeren Welt.


Wie mit SOULWORXX eure Nachhaltigkeitsprojekte zum Erfolg werden!

Die temporäre Zusammenarbeit mit SOULWORXX ist der Schlüssel zum Erfolg bei der Entwicklung eurer Nachhaltigkeitsstrategie. SOULWORXX bringt frische Perspektiven und Fachwissen in Innovation, Organisationsentwicklung und Change Management in die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft für euer Unternehmen ein. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung und bewährte Methoden, die euch unterstützen werden, effizient und effektiv voranzukommen. Wir helfen euch dabei, eine Struktur für ein unternehmensübergreifendes System zur Verbesserung eurer Nachhaltigkeit aufzubauen. Das erspart euch viel Aufwand.


Sucht ihr temporäre Unterstützung bei Innovations- und Nachhaltigkeitsprojekten? Dann schaut euch unser Subskriptionsangebot an, ein Geschäftsmodell, bei dem ihr keine Mitarbeitenden einstellt, sondern über ein Abonnement mietet.


Klingt interessant? Möchtest du mehr wissen? Dann schreib' uns über info@soulworxx.ch. Oder du magst gleich einen Termin mit uns vereinbaren? Nichts einfacher als das! Mit dem nachfolgenden Kalender, voilà:



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page