Onlinekurs Change Management


Mit dem CHANGE PLAYKIT hat SOULWORXX vor wenigen Monaten eine neue Toolbox zur systematischen Planung von Change Prozessen eingeführt. Mit dem «Werkzeugkasten» lassen sich Change Sprints einfach planen und begleiten.


Was sind denn nun schon wieder Change Sprints? Wieder ein neues Schlagwort in der Welt der Innovation? Na ja... ein Schlagwort noch nicht, aber vielleicht wird noch eines daraus! Während man Design Sprints in der Welt der agilen Arbeitsmethoden schon lange kennt, ist der Begriff in Veränderungsprojekten noch weitgehend unbekannt. Ein Sprint umschreibt ein Vorgehen, dass innert kürzester Zeit Lösungen auf den Tisch bringt. Der Begriff «Sprints» stammt ursprünglich aus der SCRUM-Methode, in der Sprints die Kernelemente der Arbeitsweise darstellen. Ein Sprint ist im SCRUM ein Zeitraum von maximal einem Monat, innerhalb dessen ein potenziell fertiger und nutzbarer MVP (Minimum Viable Product) entsteht. Ein Sprint beinhaltet ein Planning, Daily SCRUM-Meetings, die eigentliche Entwicklungsarbeit, Sprint Reviews und die Sprint Retrospektive.


Veränderungsprozesse sind – je nach Umfang und Art – komplexe Prozesse, die nicht innert Stunden geplant und durchgeführt werden. Es gibt jedoch zahllose kleinere Veränderungsfälle, denen man selten die gebührende Aufmerksamkeit schenkt. Da geschieht es nicht selten, dass die Innovationen, die man einzuführen gedenkt, scheitern. Weil die Einführung eben schlecht oder gar nicht durchdacht war.


Das CHANGE PLAYKIT mit seinem Herzstück, dem CHANGE POSTER, stellt ein agiles und spielerisches Instrument dar, mit dem sich rasch (Change Sprints eben…) und unkompliziert kleinere Veränderungsprozesse planen lassen. Ein Change Sprint mit dem Poster könnte in etwa so aussehen:

  1. Change Kickoff mit dem CHANGE POSTER (1/2 bis 1 Tag)

  2. Entwicklungs- und Planungsarbeit (2 bis 10 Tage)

  3. Review-Standups (Alle 4 - 7 Tage 15 - 30 Minuten zum Stand der Dinge)

  4. Retrospektive nach Abschluss (2 - 4 Stunden)


Auch wenn die Arbeit mit dem CHANGE POSTER simpel ist, es lohnt sich trotzdem, die Grundzüge der Arbeit vertiefter kennenzulernen. Am einfachsten geht dies über den Onlinekurs, den SOULWORXX produziert und vor wenigen Tagen online geschaltet hat. In rund 60 Minuten lernt man das systematische Vorgehen kennen, das die Arbeit mit dem CHANGE POSTER auszeichnet. Markus Müller, der Entwickler der Toolbox, führt in humorvoller Art durch die 60 Minuten. Am Ende des Kurses gibt es gar ein Zertifikat für alle Absolvent*innen. Die Kursdurchführung findet auf der Plattform von udemy statt. Im Gegensatz zu einem klassischen Training ist dieser Online-Kurs nicht interaktiv, sondern man lernt in 16 zwei- bis sechsminütigen Video-Lektionen alles Wissenswerte über die Arbeit mit dem CHANGE POSTER. Der Kurs eignet sich für alle Einsteiger in das Thema Change Management und für alle, welche die Grundlagen der Planung von Veränderungsprozesses mit dem CHANGE POSTER kennenlernen möchten.


Der Kurs kann über diesen Link zu einem äusserst vorteilhaften Preis gebucht werden.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen